Helene-Lange-Realschule Heilbronn

Zivilcourage geht uns alle an!

Am Mittwoch, den 29.09.2021, erhielten wir an der Helene-Lange-Realschule Besuch von der Theatergruppe „Q-rage“. Die Gäste, drei Schauspielerinnen und Schauspieler sowie ein Musiker, wollten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9e und 10a für das wichtige Thema Zivilcourage sensibilisieren.

Kernstück der Veranstaltung war ein Improvisationstheaterstück, an dem Zivilcourage thematisiert werden konnte und an dessen Gestaltung die Klassen mitwirken durften.

Nachdem erst einmal mit geklärt worden war, was man unter Zivilcourage versteht, durften die Schülerinnen und Schüler Vorschläge für eine Situation nennen, die die Schauspielgruppe nachspielen sollten. Die Lerngruppe stimmte für eine Situation, in der sexuelle Belästigung gezeigt wurde. Das Ensemble improvisierte mit den Vorgaben der Klassen daraufhin ein Theaterstück, an dem dann aufgezeigt werden konnte, was man in einer solchen Situation als Außenstehender tun kann, ohne sich selbst in Gefahr zu begeben.

Vertreter der Heilbronner Polizei, die sich ebenfalls das Theaterstück ansahen, kamen auch zu Wort. Sie gaben den Schülerinnen und Schülern Tipps, wie sie sich verhalten könnten, wenn sie selbst einmal in die Opferrolle kämen. Dabei ist es wichtig, durch lautes Rufen oder Schreien auf sich aufmerksam zu machen(z.B. „Hilfe, ich werde bedroht!). Auch solle man, wenn möglich, Passanten direkt ansprechen und zur Hilfe auffordern (z.B. Sie in dem roten Pullover, bitte helfen Sie mir!“ oder „Hallo Sie mit der gelben Jacke, rufen Sie die Polizei!).

Das Thema der Zivilcourage ist nicht nur der Polizei sehr wichtig, sondern ein Teil unserer Präventionsarbeit, die eine wichtige Säule unseres Schulprogramms bildet. Darum möchten wir der Theatergruppe „Q-rage“ rechtherzlich für ihren Besuch an der Hela danken.